Magazin Artikel veröffentlichen »
Holz ist hip! Trend zum Natur-Haus

VIDEO: Ein Video zu diesem Artikel gibt es hier »
(17.07.2017) 2011 wurde von den Vereinten Nationen zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt. Der Wald ist der Lebensraum von etwa zwei Dritteln aller Arten der Erde.
Holz wird als Rohstoff zur Energiegewinnung und zum nachhaltigen Bauen eingesetzt – auch bei den Deutschen wird Holz als Baustoff immer beliebter.
Welche Innovationen gibt es im Bereich Holzbau und worauf müssen Häuslebauer achten?Nadelholz für den Hausbau – das war einmal...von wegen! Ob dunkle Schindeln im neuen Design, Baustoffmix mit Glasfassade oder klassisches Kiefernholz – erlaubt ist, was gefällt. Experten rufen den neuen Holztrend aus.
O-Ton Karl Becker:
„Tatsächlich ist heute der Trend, dass man wieder mehr Holzarten in einem Haus oder sogar in einem Raum kombiniert. Es gab eine Zeit, da haben die Architekten und die Designer den Purismus bevorzugt, die pure Besinnung auf eine Holzart innerhalb eines Raumes oder sogar eines Hauses. Heute bei
selbstbewussteren Bauherrn, bei selbstbewussteren Verbrauchern, verliebt man sich in mehrere Hölzer und kann tatsächlich im Schlafzimmer ein anderes Holz haben als im Wohnzimmer oder in der Küche.“

Etwa jedes sechste Haus in Deutschland im Bau ist aus Holz – Tendenz steigend. Über ein Viertel der Deutschen können sich laut einer Umfrage der Zeitschrift Das Haus gut vorstellen, in einem Holzhaus zu leben.
Neben der Optik reguliert der Baustoff die Feuchtigkeit in den Räumen und wirkt Temperatur ausgleichend. Ein gesundes Wohnklima kann damit geschaffen werden. Die Vorteile: Holz hält viel Gewicht aus und ist druckfest. Obwohl man dies dem Material nicht unbedingt ansehen muss.

Ob Satteldach mit Photovoltaikanlagen oder Flachdach – die Konstruktionen variieren. Die Auswahl an Hölzern ist groß – etwa 600 Arten gibt es zu kaufen.

O-Ton Rudolf Müller:
„Wenn Sie bei den Konstruktionselementen von Weißtanne ausgehen, die Tragkonstruktion, die Wandverkleidung usw., dann hätten Sie sicherlich für den Innenbereich eine gute Wahl getroffen. Und das zweite ist, dass wir für den äußeren Bereich auf jeden Fall einen gewissen Wetterschutz brauchen, da greift man dann auf Lärche oder Douglasie zurück, in verschiedenen Verarbeitungsformen, das heißt mit einer Brettschalung, mit Schindeln, je nachdem, wie man das Ganze möchte, auch teilweise farblich gestaltet.“
Und wem das noch nicht bunt genug ist, der kann die Holzoberflächen auch individuell gestalten – zum Beispiel mit einem Foto seiner Liebsten.
Diesen Artikel kommentieren »
Weitere aktuelle Themen:
Handfeste Handwerkskunst mit Holz
Mit wenigen Handgriffen zum perfekten Make up
Käpt'n Knopf: Der Palstek
Putzen mit Cola & Co.: Haushaltstipps mal anders
Fisch grillen - aber richtig
Artikel Archiv
[ Nach oben ]  
Startseite | Registrieren | Hilfe | Suche | Forum | Jobs | Logos / Werbemittel | Endless Fantasy als Startseite
Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Jugendschutz | Impressum | Unangemessenen Inhalt melden | Ihre Werbung auf Endless Fantasy

© 2017 Silver Fox IT Services UG (haftungsbeschränkt) - Alle Rechte vorbehalten - Endless Fantasy ist eine eingetragene Marke.