Magazin Artikel veröffentlichen »
Luftiger Guiness-Weltrekord am Nürburgring

VIDEO: Ein Video zu diesem Artikel gibt es hier »
(22.03.2017) Weltpremiere hebt ab! Und zwar am 1. Mai genau über dem Nürburgring. Während Rennsportfans und –profis an diesem Wochenende die Wiedereröffnung des historischen Boxengevierts feiern, schlägt ein mehrere tausend Quadratmeter großes Werbebanner Rekorde – über den Köpfen der feiernden Gäste.So etwas hat die Welt noch nicht gesehen: Ein über 5000 Quadratmeter großes Banner fliegt über den Nürburgring, einer der legendärsten und längsten Rennstrecken der Welt!
Und das am Tag der Wiedereröffnung des historischen Fahrerlagers, das aufwändig renoviert und restauriert wurde. Während sich unten die Siegerwagen der Vergangenheit und tausende
Rennsportfans tummeln, fliegt der Bannerriese in nur wenigen Metern Höhe über die feiernden Gäste.
Das versetzt selbst adrenalinerprobte Rennsportpromis in Staunen.
Oton Hans-Joachim Stuck, Formel1-Legende: „Find ich toll, hoffentlich fällt der nicht runter, das Ding.“
Voxpops„Super, ja, sehr schön.“ „Ja, ist schon beeindruckend, muss ich sagen.“
„Fand ich gut, das hat Wirkung.“ „Sehr gigantisch, sehr gigantisch, auf jeden Fall, gefällt mir gut.“
Rund acht Wochen dauert die Herstellung eines solchen Riesenbanners. Und die überdimensionale Weltpremiere ist nun auch im weltweit meistverkauften copyrightgeschützten Buch verewigt:
dem Guinness-Buch der Rekorde.
Oton Olaf Kuchenbecker, Guinness World Records Ltd.: “Es gibt ja den das weltgrößte Gebäude, das Burdj Dubai, insofern würde ich auch das Banner in dieser Größenordnung sehen und letztlich ist es genauso
spektakulär, wenn man es in echt gesehen hat oder auf dem Foto: ein kleiner winziger Hubschrauber mit einem riesigen Banner darunter. Ich glaube da müssen wir uns nicht verstecken. Weltweit ist Deutschland ja ohnehin auf Platz 6 unter allen Rekorden, was die Menge angeht, insofern eigentlich alles
gut.“
Ausladen und Abheben der 5000 Quadratmeter großen Flagge dauert nur eine knappe halbe Stunde.
Um die fußballfeldgroße Werbefläche in die Luft zu befördern, ist ein Spezialhubschrauber notwendig.
Nur er gewährleistet die notwendige Lastensicherheit und Tragkraft. Da diese ungewöhnliche 1,3 Tonnen beträgt, kann der Hubschrauber auch als einziger das Banner im Helikopter selbst transportieren.
Und es gibt noch weitere Vorteile:
Oton Matthias Schlösser, HeliJet Charter GmbH: „Der Hubschrauber hat den Vorteil, dass wir mit diesem Hubschrauber auch über Menschenansammlungen und großen Städten fliegen können. Der hat
ausreichend Tragkraft und damit sind wir auch in der Lage den Winddruck, die durch das Banner erzeugt wird, entgegenzuwirken.“ Während die Motorsportler noch ihre Runden auf der legendären Rennstrecke
drehen, ist der allgegenwärtige Luftbegleiter immer mit dabei. Das neu eröffnete Boxengeviert und das fliegende Riesenbanner: Faszinierend und einzigartig - auf dem Boden wie in der Luft.
Diesen Artikel kommentieren »
Weitere aktuelle Themen:
Putzen mit Cola & Co.: Haushaltstipps mal anders
Das bisschen Haushalt - Sparen leicht gemacht
Haare glätten - aber richtig!
Endlich Frühling!
Handfeste Handwerkskunst mit Holz
Artikel Archiv
[ Nach oben ]  
Startseite | Registrieren | Hilfe | Suche | Forum | Jobs | Logos / Werbemittel | Endless Fantasy als Startseite
Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Jugendschutz | Impressum | Unangemessenen Inhalt melden | Ihre Werbung auf Endless Fantasy

© 2017 Silver Fox IT Services UG (haftungsbeschränkt) - Alle Rechte vorbehalten - Endless Fantasy ist eine eingetragene Marke.