Forum
  Heartbeat
Partnerschaft, Ehe, Lebensgemeinschaften » Beziehungspleiten, Pannen und Pech
Diskussions-Beitrag:
Meleyal
Noob
Posts: 7

Verfasst am 14.06.2016 um 18:59 Uhr

Nach vielen Enttäuschungen glaube ich noch immer an die große Liebe und für einen Traumpartner würde ich alles geben. Wie seht ihr das ?Hofft ihr auch einen Traum zu finden, trotz gescheiterte Partnerschaften.
Stellen viele einfach zu hohe Ansprüche.Ich denke ein hundertprozent wie Helene sing nicht 60 würden wirklich reichen.
Kommentare:
#6 von:
Lifthrasir
Forenkenner
Posts: 654



Verfasst am 08.10.2016 um 05:36 Uhr

Hallo Meleyal,

ein immer aktuelles und wichtiges Thema der zwischenmenschlichen Beziehungen. Ich möchte gerne Deinen ersten Satz aufgreifen: "Nach vielen Enttäuschungen glaube ich noch immer an die große Liebe und für einen Traumpartner würde ich alles geben."

Was ist die "große Liebe", oder wie fühlt sich die große Liebe an? Warum werden immer wieder Menschen in ihrer scheinbar "großen Liebe" enttäuscht?

Sorry, aber zu Deinen letzten Worten in Deinem ersten Satz möchte ich etwas Kritik üben, denn dort schreibst Du, dass Du für Deinen Trampartner alles geben würdest und in einem Kommentar schreibst Du später, dass Zusammenziehen und eine Heirat nicht mehr in die Tüte kommen - also würdest Du doch nicht wirklich alles geben? Würdest Du Deinen Traumpartner so nicht möglicherweise enttäuschen?

Nach meinen Erfahrungen kann ich nur enttäuscht werden, wenn ich etwas erwarte und meine Erwartungen nicht erfüllt werden. Na klar, irgendwelche Erwartungen hat doch jeder an seinen Partner - oder? Nun, wenn ich Erwartungen an meinen Partner hege und mir dessen Erfüllungen wünsche, dann sollte ich im Gegenzug meinem Partner ebenso eine Erwartungshaltung einräumen, die ich dann zu erfüllen habe. Wer selbst erwartet ohne Erwartungen zu dulden - der ist unehrlich und wird wahrscheinlich niemals eine Traumpartnerschaft erleben können - so meine Ansicht dazu - warum?

Wieder kann ich nur von meinen Erfahrungen aus meinem Leben berichten. Ich lebe seit über 10 Jahren in China, ich habe hier nie eine Freundin gesucht, weil das Land, die Menschen und deren Kultur doch recht unterschiedlich und manchmal befremdlich wirken. --- Und doch bin ich mit einer Chinesin verheiratet.
Wer sucht, der siebt, denn er hat bestimmte Vorstellungen. Wer einen Traumpartner sucht, er siebt noch gründlicher, denn er hat nicht nur Vorstellungen, sondern auch Erwartungen, denn ein Traumpartner ist doch das Non-Plus-Ultra was sich ein jeder wünscht, eben ein Traum - oder nicht?

Wer nicht sucht, der siebt auch nicht, der hat keine Vorstellungen und der hat auch keine Erwartungen - aus dieser offenen Perspektive habe ich meine Lebenspartnerin kennen gelernt. Wenn ich gesucht hätte, wäre sie durch das Sieb gefallen, hätte meinen Vorstellungen nicht entsprochen, wäre meinen Erwartungen nicht gerecht geworden.
Ich bin ihr mit Ehrlichkeit begegnet und sie hat mit ihrer Ehrlichkeit geantwortet. Es war bestimmt nicht die "große Liebe", keine im Bauch kribbelnden Schmetterlinge, sondern ein fundamentales Sich-Kennenlernen und Sich-Schätzen-Lernen. Wir sind uns ohne Erwartungen begegnet und leben (meistens) ohne Erwartungen zusammen. Jeder von uns ist ein menschliches Wesen mit seinen Stärken und mit seinen Schwächen, dazu gehört auch Fehler in den Augen des Partners zu machen, manchmal habe ich Erwartungen und manchmal erwische ich mich zum Glück dabei. Ich erwarte nicht von meiner Partnerin das sie keine Erwartungen hat und ich gebe nicht um des Zurück-Bekommen-Willens, sondern weil ich es mag ihr zu geben. Ich fühle das meine Partnerin unsere Beziehung ähnlich lebt.

Nach meinen Erfahrungen macht eine Traumpartnerschaft genau das aus, was wahrscheinlich im allgemeinem Sinne dem Sinn eines Traumes entgegen spricht. Vielmehr sind Respekt, Verständnis und besonders Wertschätzung, basierend auf Ehrlichkeit die Pfeiler und das Fundament zu einer Traumpartnerschaft, die sich zwischen uns zu einer tiefen Liebe entwickelte.
Es ist nicht einfach, das sage ich auch nicht, denn damit das Fundament und die Pfeiler Bestand haben sollte jeder ständig an sich arbeiten - Arbeit die mit offener Selbstkritik einhergeht - und Aufgrund der Menschlichkeit die Fehler des Partners nicht verdammt sondern respektiert und durch seine eigenen Schwächen zu verstehen versucht.

Warum? Weil es wertvoll ist!

Ich habe früher auch Enttäuschungen erlebt - nicht weil ich nicht die richtigen Frauen kennen gelernt habe - sondern weil ich Erwartungen hatte die nicht erfüllt wurden - und es ist doch einfacher dann die erlebten Enttäuschungen dem "falschen Partner" zuzuordnen --- oder nicht?
Natürlich kann ich nicht mit jeder Frau eine Traumpartnerschaft erleben - irgendwie sollte die Chemie stimmen - vielleicht ist die Chemie gerade das was für ähnliche und unausgesprochene Ansichten steht? Zumindest war das wahrscheinlich der Auslöser unserer Partnerschaft, das wir unausgesprochen ähnliche Ansichten, Erfahrungen und Erkenntnisse hatten --- die Chemie stimmte bei uns und stimmt immer noch - das es so bleibt, daran arbeiten wir bewusst und wertschätzend.

Es ist besser, eine einzige Kerze anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen. - Konfuzius -

#5 von:
Jinix
Rookie
Posts: 123

Verfasst am 25.07.2016 um 15:41 Uhr

ich möchte schon mit meiner Partnerin zusammen wohnen auch wenn ich damit aktuell erst auf die Schnauze gefallen bin. Ich hab immernoch den Traum von meiner eigenen kleinen Familie mal sehen ob es irgendwann mal was wird.
#4 von:
BrinaHsK
Forenbesucher
Posts: 289



Verfasst am 20.07.2016 um 20:24 Uhr

Heiraten werde ich auch nicht mehr. Lebe gerade in Scheidung.
Ich würde auch nicht unbedingt mehr eine gemeinsame Wohnung beziehen.

Papa hatte Adam eine Schwiegermutter? Nein, er lebte im Paradies. Witz komm raus, Du bist umzingelt. Geht nicht Tür klemmt. Dann geh zum Fenster. Geht auch nicht, da steht schon ein anderer Witz.

#3 von:
teqilla
EF Team
Posts: 2189



Verfasst am 05.07.2016 um 10:25 Uhr

Liebe ist nicht,
den perfekten PartnerIN zu finden.

Liebe ist, einen unperfekten PartnerIN
so zu sehen, wie er oder sie ist:

perfekt unperfekt.

Neugierig sein auf alles Schöne und Unbekannte in der Welt

#2 von:
Meleyal
Noob
Posts: 7

Verfasst am 16.06.2016 um 11:35 Uhr

Etwas zusammen machen, zusammen sein, Sex ganz klar und liebe aber eine Heirat kommt bei mir auch nicht mehr in die Tüte, auch zusammen ziehen nicht.jeder behält sein Reich, klar mal bei mir übernachten, aber einziehen nicht. Dann haben beide Freiheit und das erhält die liebe frisch.
#1 von:
BlackSamurai
Noob
Posts: 18



Verfasst am 14.06.2016 um 19:41 Uhr

Na auf eine Traumfrau warten das wird nix habe meine ansprüche schon runtergeschraubt.
Ich hoffe auf eine partnerin die mich so nimmt wie ich bin.Verstellen tue ich mich nicht mehr dazu bin ich zu alt lach.
Aus fehlern lernt man ja bekanntlich heiraten werden ich net mehr das steht fest.
[ Nach oben ]  
Startseite | Registrieren | Hilfe | Suche | Forum | Jobs | Logos / Werbemittel | Endless Fantasy als Startseite
Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Jugendschutz | Impressum | Unangemessenen Inhalt melden | Ihre Werbung auf Endless Fantasy

© 2017 Silver Fox IT Services UG (haftungsbeschränkt) - Alle Rechte vorbehalten - Endless Fantasy ist eine eingetragene Marke.